Kosmetik Online Shop - Gesichtspflege Zahnpflege

Stellen Sie sich Ihre Zähne wie einen Rasen vor, der regelmaßig gemäht werden muss, da immer wieder neue Speisereste und Plaque hinzu kommen.
Kräftiges Ausspülen des Mundes nach dem Essen und vor der Zahnpflege, hilft Speisereste zu entfernen.
Nach dem Genuss von säurehaltigen Lebenssmitteln, warten Sie mit der Zahnpflege wenigstens 20 Minuten, da sonst der Zahnschmelz geschädigt werden könnte.

Die Zahnbürste sollte mittelharte, abgerundete Borsten haben.
Elektrische Zahnbürsten sind leichter zu bedienen, da sie einen selbstdrehenden Bürstenkopf besitzen, der nur vom Zahnfleisch zum Zahn bewegt werden muss. Bei einer Handzahnbürste sind zusätzliche kreisende Bewegungen erforderlich. Achten Sie insbesondere bei Zahnfleischrückgang darauf, die Zahnbürste immer vom Zahnfleisch zum Zahn zu bewegen.

Verwenden sie eine fluoridhaltige Zahnpasta. Damit die Wirkstoffe sich besser entfalten können, spülen Sie den Mund nach der Zahnpflege nicht oder nur wenig aus

Für die Reinigung der Zahnzwischenräume empfielt es sich, einmal täglich Zahnseide zu benutzen. Die gewachste Variante eignet sich besonders für Anfänger, da diese seltener reißt. Fortgeschrittene erzielen mit ungewachster Zahnseide gründlichere Ergebnisse. Bei leicht geöffneten Zahnzwischenräumen eignen sich Zahnhölzchen sehr gut.

Zahnstein wird je nach Bedarf professionell vom Zahnarzt entfernt.

Informationen über die besten Zahncremes bietet der aktuelle Testbericht Zahnpasta der Stiftung Warentest aus dem Heft 4/2011.